Software
Software Lizenzvereinbarung

Software Lizenzvereinbarung

LIZENZBEDINGUNGEN, Stand 01.10.2004

Nachfolgend sind die Vertragsbedingungen für die Benutzung von EUROCONSULT Software aufgeführt.
Wenn Sie EUROCONSULT-Programme installieren, erkennen Sie damit gleichzeitig die nachfolgend aufgeführten Lizenzbedingungen an.

Gegenstand

Das Softwarepaket ist im Sinne des Urheberrechts ein „Werk“, das urheberrechtlich geschützt ist. Soweit der Lizenzgeber nicht selbst die Schutzrechte an dem Softwarepaket besitzt, so besitzt er Rechte, die die Weitergabe und Nutzung durch Dritte erlaubt.

Umfang der Benutzung

Das Nutzungsrecht für das Softwarepaket ist zeitlich unbegrenzt. Es erstreckt sich ausschließlich auf eine Installation, d.h. die Nutzung auf einem Computersystem (nur einer CPU) gestattet. Ausgenommen von dieser Regelung sind Mehrplatzversionen, die innerhalb eines Netzwerkes auf beliebig vielen CPU's eingesetzt werden können. Dabei ist es gleichgültig, ob das Softwarepaket angepaßt, verändert oder in ein anderes Softwarepaket integriert wurde. Sofern Mehrfachkopien für verschiedene Installationen gewünscht werden, sind (für ermäßigte Lizenzgebühren) mehrere Lizenzen zu nehmen. Das Nutzungsrecht beinhaltet auch das Recht zum Bezug von neuen oder geänderten Versionen des Softwarepakets zu einer ermäßigten Lizenzgebühr. Das Nutzungsrecht tritt erst mit Eingang des vom Lizenznehmer rechtskräftig unterzeichneten Nutzungsvertrages bzw. der Registrierkarte beim Lizenzgeber in Kraft. Besondere Beschränkungen Dem Lizenznehmer ist untersagt:

a) ohne schriftliche Genehmigung der Firma EUROCONSULT die Software oder das zugehörige schriftliche Material an einen Dritten zu übergeben oder einem Dritten sonstwie zugänglich zu machen,

b) ohne schriftliche Genehmigung der Firma EUROCONSULT die Software abzuändern, zu übersetzen, zurückzuentwickeln, zu entcompilieren oder zu entassemblieren, von der Software abgeänderte Werke zu erstellen oder das schriftliche zu vervielfältigen oder davon abgeleitete Werke zu erstellen.

Besondere Bestimmungen für EUROCONSULT Sport-Softwareprodukte

Das Nutzungsrecht an dieser Software umfasst nur solche Benutzungen, bei denen der Lizenznehmer selbst Ausrichter und/oder Veranstalter ist und die Bestenlistenverwaltung nur für den Lizenznehmer selbst erfolgt. Das Nutzungsrecht an dieser Software gilt nicht für Startgemeinschaften. Diese müssen eine gesonderte Lizenz erwerben. EUROCONSULT Thomas Göpel behält sich vor, bestimmten Personen, Vereinen, Startgemeinschaften, Unternehmungen oder Sonstigen keine Lizenz zu verkaufen.

Löschung

Diese Lizenz ist gültig bis sie erlischt. Die Lizenz erlischt automatisch ohne Ankündigung des Lizenzgebers, wenn der Lizenznehmer den Bedingungen dieser Lizenzvereinbarung zuwider handelt. Bei Erlöschen der Lizenz muss der Lizenznehmer sämtliche Kopien der erworbenen Software vernichten.

Vervielfältigung

Soweit die Software nicht mit einem Kopierschutz versehen ist, ist dem Lizenznehmer das Anfertigen einer einzigen Reservekopie nur zu Sicherungszwecken erlaubt. Er ist verpflichtet, auf der Reservekopie den Urheberrechtsvermerk der Firma EUROCONSULT anzubringen. Ein in der Software vorhandener Urheberrechtsvermerk sowie in ihr aufgenommene Registriernummern dürfen nicht entfernt werden. Weitergehendes Kopieren oder vervielfältigen ist ausdrücklich verboten. Übertragen des Benutzungsrechts Das Recht zur Benutzung der Software kann nur mit vorhergehender schriftlicher Genehmigung der Firma EUROCONSULT und unter den Bedingungen dieses Vertrages an einen Dritten übertragen werden. Verschenken, Vermietung und Verleih der Software sind ausdrücklich untersagt. Schadensersatz bei Vertragsverletzung Der Lizenzgeber macht darauf aufmerksam, daß der Lizenznehmer für alle Schäden aufgrund von Urheberrechtsverletzungen haftet, die der Firma EUROCONSULT durch Verletzung dieser Vertragsbestimmungen entstehen. Als Konventionalstrafe wird (als Minimum) die zwanzigfache Lizenzgebühr vereinbart.

Gewährleistung

Wir machen darauf aufmerksam, daß es nach dem Stand der Technik nicht möglich ist, Software so zu erstellen, daß sie in allen Anwendungen und Kombinationen fehlerfrei arbeitet. Die Gewährleistung für das Softwarepaket ist auf den Austausch defekter Datenträger begrenzt. Es wird keine Gewähr für bestimmte Eigenschaften des Softwarepaketes, oder, daß es bestimmten Anforderungen des Lizenznehmers entspricht, übernommen. Der Lizenzgeber ist nicht verantwortlich für den Verlust oder die Ungenauigkeit von Daten und haftet nicht für Folgeschäden.

Sonstiges

Gerichtsstand ist der Geschäftssitz des Lizenzgebers. Sofern einzelne Teile des Vertrages vor Gericht als unwirksam erklärt werden sollten, werden sie durch solche ersetzt, die wirtschaftlich gleichwertig sind. Die restlichen Teile bleiben davon unberührt. Mündliche Nebenabreden bedürfen der Schriftform.

EUROCONSULT Thomas Göpel / Höhenkirchen, Germany